Nachtgedanken zum Thema Ladeinfrastruktur

Während Deutschland noch über die Finanzierung der sogenannten Ladeinfrastruktur debattiert hat Holland schon vor Jahren einfach Tatsachen geschaffen.
Ein Verkehrsschild mit eingebauter Steckdose und der Möglichkeit sich mit einem Chip berührungslos zu authentifizieren. Was ist daran bitte schwer und teuer? Jede Straßenlaterne wäre eine potentielle Ladestation.

image

PS:

Mir fällt hier im Land auch generell auf, dass die Holländer simpler und praktischer denken. Wir deutschen sind oftmals zu Umständlich, während wir alles zu detailliert durchdenken läuft uns am Ende die Zeit davon.

Amsterdam

Nachdem wir in den Amsterdamer Vororten Quartier bezogen haben, ging es natürlich per Auto in die Innenstadt. Amsterdam ist wohl zusammen mit Oslo das Elektroautomekka. Hier gibt es über die ganze Stadt verteilt an jeder Ecke Ladesäulen inklusive kostenfreien Parkmöglichkeiten. Genial für uns Touris.
Haben das heute gleich mal beim van Gogh Museum ums Eck gescheckt:

image

Vorbereitungen auf die nächste Station

So langsam bereiten wir uns auf die Abfahrt zu unserer nächsten Station vor. Morgen geht es weiter Richtung Amsterdam. Auch hier werden wir ein paar Ladestops einlegen….sollte aber bei dem relativ dichten System von Schnellladern und einem funktionierenden Ladechip kein Problem sein. Holland das E-Mobilitätsparadies gleich nach Norwegen.